Erste Bußgelder nach DSGVO

Die DSGVO ist seit dem 25.Mai 2018 in Kraft. Nun wurden im Handelsblatt erste Zahlen über Bußgeldverfahren veröffentlicht. Von 41 Bußgeldbescheiden wurden 33 in NRW erlassen, allerdings mit vergleichsweise geringen Beträgen.

Überwiegend Geringe Beträge

Hamburg hat in 3 Verfahren insgesamt 25.000 Euro verhängt, NRW in 33 Verfahren insgesamt nur 15.000 Euro. Das höchste Bußgeld wurde durch Baden-Württemberg verhängt: 80.000 Euro. Dies betraf allerdings eine Vielzahl von Gesundheitsdaten und damit einen besonders schweren Fall. Die Anzahl der Beschwerden ist um 30 % gestiegen.

(Quelle: https://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/datenschutzgrundverordnung-behoerden-verhaengen-erste-bussgelder-wegen-verstoessen-gegen-dsgvo/23872806.html?ticket=ST-455145-PLnaXeUpbzJetQMDDaHv-ap2)